Pflegekurse für Angehörige werden von den Pflegekassen angeboten.

Auf einen Blick

  • Pflegekurse für Angehörige vermitteln praktisches Wissen und Fähigkeiten in Bereichen wie Hygiene, Ernährung, Mobilisationstechniken, Krankheitsbilder, Kommunikation und Selbstfürsorge.
  • Pflegekassen bieten die Pflegekurse an.
  • Individuelle Pflegekurse können bei speziellem Bedarf angeboten werden.

Pflegekurse für Angehörige

Pflegekurse für Angehörige sind Schulungen oder Workshops, die darauf abzielen, Familienmitglieder und nahestehende Personen, die sich um pflegebedürftige Menschen kümmern, zu unterstützen.

Diese Kurse bieten praktische Anleitungen, Informationen und Ratschläge zur Pflege und Betreuung von Senioren, Menschen mit Behinderungen oder anderen Personen, die auf Hilfe angewiesen sind.

Bedarfsermittlung 1. Person

Bedarfsermittlung für die Pflege zu Hause

Füllen Sie den Fragebogen aus und senden ihn uns zu, damit wir Ihnen den bestmöglichen Vorschlag machen können.

Was lernen Sie in den Pflegekursen?

Die Pflegekurse bieten viele Inhalte, die bei der Pflege zu Hause hilfreich sind von der Einführung in Grundhandgriffe und Informationen über Hilfsmittel bis zur Selbstfürsorge:

  • Grundlagen der Pflege:

    Lernen Sie wichtige Pflegeprinzipien wie Hygiene, Ernährung und Mobilisationstechniken kennen.

  • Krankheitsbilder und Symptome:

    Verstehen Sie häufige Erkrankungen und deren Symptome, um die Bedürfnisse Ihrer Liebsten besser zu erkennen.

  • Umgang mit Medikamenten:

    Erfahren Sie, wie Sie Medikamente richtig verabreichen und Nebenwirkungen erkennen können.

  • Kommunikation und Konfliktlösung:

    Lernen Sie effektive Kommunikationstechniken und Konfliktlösungsstrategien, um den Umgang mit schwierigen Situationen zu erleichtern.

  • Selbstfürsorge:

    Entdecken Sie Wege zur Stressbewältigung und Selbstpflege, um Ihre eigene Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu erhalten.

Neben den allgemeinen Gruppenkursen rund um die häusliche Pflege werden auch spezielle Angebote für pflegende Angehörige angeboten, die sich beispielsweise um Menschen mit Demenz kümmern. In den Gruppenpflegekursen haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen. Dies bietet eine wertvolle Gelegenheit, sich gegenseitig zu unterstützen, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen des Pflegealltags zu finden.

Wo finden die Pflegekurse statt?

Pflegekurse werden von verschiedenen Organisationen und Institutionen angeboten, darunter Pflegeeinrichtungen, Pflege- und Krankenkassen. Auf Wunsch kann man auch zu Hause von einer Pflegefachkraft geschult werden. Für individuelle Pflegeschulung in der häuslichen Umgebung kann man bei der Krankenkasse nachfragen.

Pflegekurse online

Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, an einem Gruppenkurs mit anderen pflegenden Angehörigen persönlich teilzunehmen, bieten die Krankenkassen auch Onlinekurse an. Auf diese Weise können Sie bequem von zu Hause die Grundlagen der Pflege im Alltag erlernen. Es ist jedoch wichtig, zu beachten, dass die Online-Pflegekurse nicht die praktische Schulung ersetzen können, die Sie bei einem persönlichen Kurs vor Ort erhalten würden. Stattdessen dienen sie eher als zusätzliche Unterstützung oder als Einführung in das Thema Pflege.

Aktivierende Pflege

Aktivierende Pflege

Familienangehörige und Betreuungskräfte können in Pflegekursen unter anderem auch die Grundsätze der aktivierenden Pflege erlernen. Mehr über aktivierende Pflege erfahren Sie hier.

Individuelle Pflegekurse

Manchmal braucht man eine maßgeschneiderte Lösung. Genau das bieten individuelle Pflegekurse, die von den Pflegekassen angeboten werden. Diese Kurse richten sich an Menschen, die spezifische Unterstützung und Schulung benötigen, um die Pflege ihrer Liebsten besser bewältigen zu können.

Diese Kurse sind für Personen gedacht, die:

  • Spezifische Anforderungen haben:

    Wenn Sie vor besonderen Herausforderungen stehen, sei es aufgrund der Art der Erkrankung Ihrer geliebten Person oder aufgrund Ihrer eigenen persönlichen Umstände, können individuelle Pflegekurse genau das Richtige für Sie sein.

  • Spezielle Bedürfnisse haben:

    Vielleicht benötigen Sie zusätzliche Unterstützung bei der Medikamentenverabreichung, dem Umgang mit speziellen medizinischen Geräten oder der Bewältigung von emotionalen Belastungen. Individuelle Pflegekurse können Ihnen dabei helfen, diese speziellen Bedürfnisse anzugehen.

  • Einen flexiblen Zeitplan benötigen:

    Diese Kurse können oft an Ihren Zeitplan angepasst werden, um sicherzustellen, dass Sie die Unterstützung erhalten, die Sie benötigen, ohne zusätzlichen Stress zu verursachen.

Indem man diese Maßnahmen in die regelmäßige Betreuung integriert, kann man dazu beitragen, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Lebensqualität der Person mit Demenz zu verbessern.

Betreuung zuhause
Persönliches Gespräch
Individuelle Beratung

Auf Wunsch beraten wir Sie ausführlich in einem persönlichen Gespräch zu allen Themen rund um die Betreuung zu Hause.

Weitere Beiträge
Aus unserem Ratgeber
  • Rechtliches zum Testament

    Testament

    Ein Testament regelt den Nachlass und minimiert das Konfliktpotenzial unter den Erben.

  • Aktivierende Pflege

    Aktivierende Pflege

    Anders als die traditionelle Pflege, die oft nur auf die Versorgung und Unterstützung bei den grundlegenden täglichen Aktivitäten fokussiert, setzt die aktivierende Pflege auf ein neues Verständnis von Pflege.

  • Pflegekurse Angehörige

    Pflegekurse für Angehörige

    Möchten Sie lernen, wie Sie Ihre pflegebedürftigen Familienmitglieder besser unterstützen können? Pflegekurse für Angehörige bieten das nötige Wissen und die Fähigkeiten, um diese wichtige Rolle mit mehr Vertrauen und Kompetenz auszufüllen.